Berlin Broilers werden Vierte der Berlin-Liga!

Am letzten Spieltag zeigen die Broilers beim 13:3 gegen Team Greifswald eine Gala-Vorstellung!

Der gestrige letzte Spieltag der laufenden Saison zeigte nochmal das wahre Gesicht der Broilers: motiviert bis in die Fingerspitzen, spielerisch sicher gegen schwächere Mannschaften und in der Torausbeute verbesserungsfähig.

Das Team Greifswald hat es einzig der mangelhaften Chancenauswertung der Broilers zu verdanken, dass sich für die Nordlichter nicht ein Debakel ergab. Goalgetter des Tages war Stefan mit allein 5 Treffern. Todde im Tor war ein perfekter Schlussmann, der zu keiner Sekunde den etatmäßigen Keeper Renaldo vermissen ließ.

Am Ende werden die tapferen Broilers vierte in der Miniliga von sechs Mannschaften, wobei die SG Siemens eigentlich aus der Wertung genommen und auf den letzten Platz gesetzt wurde.

In der Fair-Play-Wertung lag unser Team ganz vorn. Gemeinsam mit dem ACB und HES1 wurden die Broilers mit lediglich 6 Strafminuten in der Saison zum fairsten Team ernannt. Top-Scorer der Saison wurde Timo Krohne (HES2) mit 42 Punkten. Bester Schütze der Broilers wurde Robert mit 38 Punkten auf Platz 3! Roland kam mit 16 Punkten noch auf Platz 11, Stefan mit 15 Punkten auf Platz 13 und Scheinsi mit 13 Punkten auf Platz 15. Allein vier Broilers unter den besten 15 Schützen der Saison! Sehr gut.

Bester Spieler der Saison wurde Johannes Pauser (HES2) mit 15 Punkten. Bester Broiler wurde auch hier Robert mit 11 Punkten auf Platz 3. Martin erreichte mit 5 Punkten noch immer Platz 9, Stefan mit 4 Punkten Platz 13 und Roland mit 3 Punkten Platz 15. Auch hier vier Broilers unter den besten 15 Spielern der Saison! Nochmal sehr gut!

Bester Torhüter der Saison wurde Felix Klein (HES2) mit lediglich 4,6 Gegentoren pro Spiel. Andreas hat es mit lediglich einer Halbzeit und 3 Gegentoren geschafft, damit zum zweitbesten Torhüter der Saison aufzusteigen. Torsten wurde mit durchschnittlich 6,7 Gegentoren pro Spiel Vierter noch vor Renaldo mit 7,0 Gegentoren pro Spiel. Leider stand uns Renaldo nur in zwei von acht Saisonspielen zur Verfügung, was ein wenig an den Verlauf der vergangenen Saison erinnert.

Insgesamt darf das Team der Broilers zufrieden sein. Es bleibt zu hoffen, dass Spieler wie Käthe, Kai oder Ibi in der nächsten Saison das Team wieder verstärken, damit vielleicht noch mehr herausspringt.

Back Print