Schöner Turniererfolg in Ilmenau: 5. Platz für Berlin Broilers!

Bei strahlendem Sonnenschein erspielten sich die Broilers als eins von 16 Teams einen achtbaren 5. Platz beim ersten Turnier der TU Ilmenau.
Das Turnier in Ilmenau war rund um eine gut gelungene Veranstaltung und ein sehr schönes Turnier!
 
Nach der Anreise am Freitag ging es zum Feiern ersteinmal in die verschiedenen Studentenklubs auf dem Campus der TU Ilmenau. Nach dem eines der älteren Broilers Mitglieder gleich von der Einlasskontrolle des ersten Studentenklubs mangels urkundlichem Altersnachweis den Zutritt verwehrt bekam, fanden wir doch noch einen schönen Klub, in dem wir uns an der Whiskey-Bar gütlich taten und wie in alten Zeiten tanzen konnten.
 
Untergebracht waren wir im Judo-Raum der neu eingeweihten Sporthalle, was den Vorteil einer bequemen und gepolsterten Schlafunterlage mit sich brachte. Sportlich hat es auch Spaß gemacht, da sehr viele Teams von den Universitäten der Gegend (Ilmenau, Jena, Weimar, Dresden, Leipzig) am Start waren, die zum Teil ihr erstes Floorballturnier überhaupt spielten. Der Spirit war also eher auf Breitensport ausgerichtet, obwohl es auch vereinzelte gute Teams aus Chemnitz (Bundesliga) und Grimma gab. Das Wetter war natürlich spitze und wir konnten die Spielpausen und das hochsommerliche Wetter schön auf der Wiese im Schatten von Bäumen liegend geniessen.
Letztendlich sind wir 5. von 16 Mannschaften geworden und haben hierfür unseren zweiten Pokal erhalten. Die beiden neuen Spieler Martin und Anne haben Ihre Sache gut gemeistert und Ihre Feuertaufe bestanden. Martin erzielte 2 Tore und Anne hielt dank ihrer starken Defensivleistung den Kasten sauber. Die Altmeister Andreas und Torsten bekamen mit jeweils 5 Treffern beide die Torjägerkrone aufgesetzt, so dass das Nichterscheinen der Tormaschine Robert nicht weiter ins Gewicht fiel. Stefan sorgte mit seiner bekannt robusten Spielweise für den notwendigen Respekt bei den Gegnern und ließ sich auch nicht von den Anfeindungen der Weimarer Spieler, die mit kniffligen Schiedsrichterentscheidungen der Broilers nicht einverstanden waren, aus der Ruhe bringen. Ein enormes Laufpensum spulte wieder einmal unsere finnische Neuerwerbung Eeva ab, die sich ebenfalls in die Torschützenliste eintragen konnte. Als äußerst souverän läßt sich die Leistung von Meika beschreiben, die wie ein Fels in der Brandung die gegnerischen Angriffe an sich abperlen ließ.
 
Ein großer Vorteil des Turniers sind auf jeden Fall die sehr moderaten Preise. Für 20 EURO pro Mannschaft gab es zusätzlich zum gut organisierten Turnier einen Kasten Getränke, Schokoriegel, Äpfel und ne Bratwurst für jeden. Die Hin- und Rückreise war mit je 4 Stunden (inklusive Pause) angenehm kurz. Eine Ausweitung des Turniers auf 1 1/2 Tage und eine Neuauflage kann daher nur begrüßt werden. Die Broilers kommen gerne wieder.
 

Back Print