Berlin Broilers im Viertelfinale gescheitert!

BB 04 unterliegt dem Favoriten HES II mit 6:18 - Debüt von finnischem Neueinkauf Eeva Tamminen

Die Berlin Broilers 04 hatten im Viertelfinale gegen die Mannschaft von Hockey Eintracht Steglitz II keinen leichten Stand. Auch wenn die Broilers einige Zeit das 0:0 halten konnten, mussten sie die Überlegenheit der HES II anerkennen. Bereits zur Halbzeit lag der Meister der Herzen aufgrund einiger individueller Fehler, die der Gegner gnadenlos auszunutzen vermochte, uneinholbar mit 3:11 zurück. Zwei Zeitstrafen gegen Stefan wegen wiederholten Stockschlages und gegen die Debütantin Eeva wegen Nicht-Einhalten des Zwei-Meter-Abstandes bei einem Freischlag, vielen dabei nicht maßgeblich ins Gewicht.

Im Tor konnten sich diesmal Torsten (1. Halbzeit) und Stephan (2. Halbzeit) auszeichnen, die ihre Sache z.T. sehr gut machten und sich für weitere Torhüter-Einsätze empfahlen. Es war die dritte und zugleich die deutlichste Niederlage gegen HES II in dieser Saison, nach dem 4:14 in der Vorrunde und dem 7:14 in der Zwischenrunde.

Am 7.5. geht es für die Berlin Broilers in den Platzierungsspielen eventuell um mehr als um das Erreichen des Spieles um den fünften Platz. Sollten die Pläne der Berlin-Liga-Organisatoren für die nächste Saison nämlich Realität werden, wird die Liga in eine erste und in eine zweite Liga geteilt. Das könnte bedeuten, dass es für unsere Mannschaft im nächsten Spiel sogar um den Klassenerhalt geht.

Back Print