Broilers verabschieden sich mit einem Sieg in die Sommerpause

Playoff Spieltag und Spiel um Platz 5
Im Spiel um Platz 5 der KF-Floorballregionalliga konnten die Broilers mit einem 6:4 über den UHC einen Sprung nach oben machen und so für einen versöhnlichen Saisonabschluss sorgen. Meister wurde - überaus glücklich - der BAT, der sich nach Sudden Death gegen Neuling Floorball Team Charlottenburg durchsetzen konnte.
Die Broilers, nach Abschluss der Vorrunde nur 6. und damit Tabellenletzter hatten ihr Saisonziel "Titelverteidigung" klar verfehlt. Im Saisonverlauf wurde gegen den UHC ein Spiel knapp verloren und eines erst nach Penaltyschiessen gewonnen. Der UHC seinerseits dürfte, nach der Bronzemedaille des Vorjahres, sein Saisonziel ebenfalls klar verfehlt haben.
Die Broilers zeigten erstmals in dieser Saison fast über die gesamte Spielzeit hinweg eine ansprechende Leistung und setzten die Vorgaben von Coach Noel gut um. So spielte man zunächst eine 3:0-Führung heraus ehe der UHC durch zwei unglückliche Gegentreffer noch vor der Pause auf 2-3 verkürzen konnte. Der zweite Spielabschnitt war beinahe ein Spiegelbild des ersten, denn wieder zogen die Broiler weg und gingen mit drei Toren Vorsprung auf die Zielgerade der Saison. Der UHC konterte erneut und verkürzte nochmals auf 4-5, doch am Ende sicherten sich die Broilers, die durch eine ausgeglichene und geschlossenen Mannschaftsleistung überzeugten, mit 6-4 verdient den 5. Platz. Neben der guten Mannschaftsleistung erwähnenswert war ein sehenswerter Treffer von Tim, der noch hinter der Mittellinie abzog und ins Eck traf. Zudem scheint sich die Ankündigung nach einem Sieg ein Bier trinken zu dürfen gut auf die Motivation des Teams auszuwirken.
Neuer Meister wurde der BAT, der sich erst durch ein äußerst glückliches Tor 12 Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit in die Verlängerung retten konnte. Mit dem Momentum auf seiner Seite gelang im Sudden Death kurz darauf der Siegtreffer gegen den äußerst beeindruckend aufspielenden Neuling Floorball Team Charlottenburg, der den Titel durchaus verdient gehabt hätte. Dritter wurde der BFK vor dem TSV Rangsdorf. Die Broilers bedanken sich bei allen Mannschaften für eine tolle Saison und gratulieren dem BAT zur Meisterschaft.
Die Broiler haben die Saison leider nur im letzten Saisonspiel einigermaßen die Form der vorangegangenen Meistersaison zeigen können. Als Faktoren für die durchaus enttäuschende Saison wurden neben mangelndem Trainingsfleiß auch die fehlenden Spielzeiten im Großfeld identifiziert. Zudem konnte man praktisch an keinem Spieltag in voller Stärke auflaufen. Schließlich fehlte auch ein motivierendes und Selbstvertrauen gebendes Erfolgserlebnis am Beginn der Saison mit der Folge, dass man von Spieltag zu Spieltag verunsicherter wurde und erst dann, als es nur noch um die goldene Ananas ging, wieder guten Floorball gespielt hat.
Torschützen in der regulären Saison:

Zurück Drucken